Ein Schatz aus der Erde Altmühlfrankens 2019

Ein Schatz aus der Erde Altmühlfrankens 2019

Ein Schatz aus der Erde Altmühlfrankens 2019

Ein Schatz aus der Erde Altmühlfrankens


 

Beim Projekt „Kulinarische Schätze Altmühlfrankens“ steht jedes Jahr ein anderes heimisches Grundnahrungsmittel im Fokus. 2019 dreht sich alles um die Kartoffel.


Als Beilage oder Grundzutat bereichert die Kartoffel zahlreiche Gerichte, doch trotz dieser kulinarischen Vielseitigkeit schenkt man ihr meist nur wenig Beachtung. Dabei schmeckte die Knolle, die spanische Seefahrer im 16. Jahrhundert aus Südamerika mit nach Europa brachten, schon dem Dichterfürsten Goethe: „Morgens rund, mittags gestampft, abends in Scheiben, dabei soll‘s bleiben, es ist gesund“, notierte er. Und tatsächlich: Die „Erdäpfel“ sind reich an Vitaminen, Mineralien sowie Ballaststoffen und darüber hinaus noch kalorienarm. In Altmühlfranken wachsen sie außerdem praktisch direkt vor der Haustür.

2019 soll die Kartoffel in der Region endlich die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdient. Dafür sorgt das Projekt „Kulinarische Schätze Altmühlfrankens“, das jedes Jahr ein anderes Grundnahrungsmittel mit verschiedenen Aktionen besonders in den Mittelpunkt stellt.

Wie werden Kartoffeln eigentlich angebaut? Wie werden sie geerntet? Welche verschiedenen Sorten gibt es und in welcher Form werden die „Erdäpfel“ verkauft? Antworten auf diese und weitere Fragen bekommen Kartoffelfans direkt von den Erzeugern. Diese informieren über den Kartoffelanbau sowie die Weiterverarbeitung und erlauben im Rahmen von Führungen einen Blick hinter die Kulissen ihrer Betriebe.